Leichtathletik: Regio-Hallenmeisterschaften in Übach-Palenberg

11.02.2019 von Karl-Heinz Stolz

tl_files/inhalte/allgemein/news/Ereignis Logos/LogoLGStolberg.jpgIn kleiner Besetzung war die LG Stolberg zu den Hallen-Regiomeisterschaften nach Übach-Palenberg gereist. 

Niklas Reich konnste sich nach 1,5 Jahren nochmal für einen Start begeistern. Er war in seiner Altersklasse U 20 rund um zufrieden und konnte sich mit persönlichen Bestleistungen im Laufe des Wettkampfes immer mehr steigern.

Zunächst kam er in 8,67 sec. als Neunter über die Ziellinie des 60 m Laufes. Im Hochsprung überquerte er 1,50 m und wurde mit dieser Höhe Vierter.

RegioMeister wurde er dann im Kugelstoßen mit einer Weite von 9,25 m.

Eine Wette führte die beiden Leichtathleten Gideon Qgrzey und Karl-Heinz Stolz nach Übach-Palenberg.

Gideon musste zum ersten Mal in seiner Alterklasse U 18 mit der 5 kg schweren Kugel antreten und wusste nicht, wie weit erwährend des Wintertrainings diese Kugel stoßen würde. Mit einer Weite von 8,99 m belegte er den 4. Platz.

Trainer Karl-Heinz Stolz muss dieses Jahr erstmals in seiner Alterklasse M 60 mit der 5 kg leichten Kugel stoßen. Er wusste auch nicht, wie weit er die Kugel fliegen würde.

Da der Wettkampf für beide Altersklassen zur gleichen Zeit stattfand, wurde eine Wette vereinbart, dass der Trainer 5 € bezahlen müsse, wenn im Endergebnis der Schüler besser als der Trainer sein würde. Schließlich siegte zum Schluss die Erfahrung des Alters. Mit 10,21 m war die Weite größer als die 8,99 m seines Schützlings. Der 2. Platz in der Altersklasse M 60 war nebensächlich.

Noch konnte sich der Altmeister dem jugendlichen Elan entgegenstellen. Aber es wird nicht mehr lange dauern, bis sich das ändert.


 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben