Sportlerwahl 2017: Es werden noch Vorschläge angenommen

22.12.2017 von Karl-Heinz Stolz

Quelle: Stolberger Nachrichten vom 22.12.2017; http://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/

Stolberg. Der Stadtsportverband Stolberg ist weiterhin auf der Suche nach den besten Sportlerinnen, Sportlern undtl_files/inhalte/allgemein/news/2017/20171222Schnitzler.jpg Mannschaften aus der Kupferstadt. „Es werden noch Vorschläge gesammelt für die Sportlerehrung, die für Freitag, 9. März, wird im Museum Zinkhütter Hof am Bernhard-Kuckelkorn-Platz in Münsterbusch terminiert ist“, sagt der Vorsitzende Gerd Schnitzler. Bis Mittwoch, 31. Januar, kann jeder Stolberger eine Mannschaft oder einen Einzelsportler benennen, um ihn/sie für diese Sportlerehrung der Kupferstadt vorzuschlagen. Die Nominierungen können per E-Mail an folgende Adresse geschickt werden: 1.vorsitzender@ssv-stolberg.de.

Kriterien sind: Kandidaten müssen entweder Stolberger Bürger sein oder in einem Stolberger Verein aktiv sein. Mindestanforderungen gelten in einzelnen Sportarten:

Fußball (Aufstieg in die Landesliga), Handball (Aufstieg in die Verbandsliga), Basketball (Aufstieg in die Oberliga), Volleyball (Aufstieg in die Oberliga), Tennis (Aufstieg in die Verbandsliga) und Turnen (Qualifikation für das Landesfinale bzw. dort Top 10 Platzierung als Maßstab) und für Einzelsportler/-lerinnen in allen anderen Disziplinen: 1. Westdeutsche bzw. NRW-Meisterschaften oder Platzierung bei deutschen Meisterschaften oder vergleichbaren Wettbewerben. Im Einzelfall entscheidet der Vorstand des Stadtsportverbandes.

Bisher sind folgende Nominierungen eingegangen: Leonie Zillmann (Billard, BC Dorff), Markus Ganser, (Triathlon, Brander SV), Markus Lang, (Rhönrad, Stolberger TG), Nike Schulden, (Turnen, TB Breinig), Lara Becker und Marjan Eishanzada (Ju Jutsu, DJK Roland Stolberg), Roger Fabeck, (Kettlebell, Stolberger TG), der SV Breinig (Aufstieg in die Mittelrheinliga), der VFL 08 Vichttal (Aufstieg in die Mittelrheinliga), die Volleyball-Herren des Stolberger TG (Aufstieg in die Oberliga), die Moving Flashlights (NRW Dancing Festival), Kim Ihrlich, (Judo, Club Asahi Stolberg, Aufnahme in den Bundeskader), Werner Jahr (Tennis, Tennisclub Blau-Weiß Stolberg, Gewinner Gilde Cup) und Lina Jaquet, (Handball, 1. FC Köln, Europameisterin mit der Handballmannschaft der Uni Köln).

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben