Volleyball- STG erhält die Ausrichtung der Quali B zur WJM U 14!

08.02.2018 von Klaus Steinmetz

Gegner sind die Topfavoriten

STOLBERG, 8.2.2018

Heimvorteil bei der Quali B!

Glück im Unglück für die U 14 Oberliga der STG!

Am gestrigen Mittwoch wurde die Quali B Runde zur westdeutschen Jugendmeisterschaft ausgelost. Glück hatten wir, weil uns die Ausrichtung der Quali B Runde zugesprochen wurde.

Dadurch können sich die interessierten Stolberger von dem Niveau des U 14 Volleyballs direkt vor Ort überzeugen. Die Mädels würden sich auf jeden Fall über viele Fans richtig freuen und hoffen den Heimvorteil für sich nutzen zu können.

Für interessierte Zuschauer wird es wieder eine reichliche Cafeteria geben.

---

Unglück weil wir es mit durchweg schweren Gegnern zu tun bekommen, aber ich denke, dass unter den besten 16 Teams aus NRW nicht wirklich leichte Gegner zu finden sind. Unsere STG Kids bekommen es am 11.3.2018 in Stolberg mit dem VV Schwerte, dem PTSV Aachen und dem VC Olpe zu tun.

Wer sind diese Mannschaften?

Schwerte ist seit Jahren eine Topadresse im Westdeutschen Jugendvolleyball, hat ohne Punktverlust sowohl die Oberliga Staffel 10 gewonnen, als auch die Quali A.

Ebenso verhält es sich mit dem PTSV Aachen meinem Topfavoriten auf den WJM Titel. Wir hatten in der regulären Saison bereits 2 mal das Vergnügen gegen diese starke Truppe zu spielen. Der VC Olpe ist die große Unbekannte in dieser Gruppe.

Da die ersten 3 Mannschaften sich weiter qualifizieren ist für unsere Kids alles drin, wenn es auch schwer wird.

Wir freuen uns auf jeden Fall diese Runde erreicht zu haben und werden alles geben, um evt. den 2. oder 3. Platz erreichen zu können.

  

------

Hier noch ein kleiner Nachtrag zur Quali A: 

Dingden schrieb auf seiner Website: 

"Das Spiel gegen den Stolberger TG verlor man ebenfalls glatt mit 0:2. Stolberg war sehr ausgeglichen besetzt und hat nur wenige Fehler gemacht. Es gab einige gute Ballwechsel, besonders im zweiten Satz, aber am Ende ging das Spiel verdient an die Stolberger TG" (Quelle: BW Dingden) 

Essen schrieb:

Zur Qua­li-A star­te­te die Rei­se­grup­pe aus Essen in den Wall­fahrts­ort Keve­la­er. Die TUSEM Mäd­chen hat­ten die gan­ze Sai­son dar­auf hin gear­bei­tet und eine tol­le Sai­son gespielt. Lei­der belohn­ten sich die Esse­ne­rin­nen nicht mit der Teil­nah­me an der Qua­li-B. Die Stol­ber­ger TG war der 1. Geg­ner der TUSE­Me­rin­nen und stut­ze den Mäd­chen von der Höhe direkt die Flü­gel. Dem cle­ve­ren Spiel der Stol­ber­ger hat­ten die Esse­ne­rin­nen nichts ent­ge­gen zu setz­ten. Kei­ne spiel­te, was sie eigent­lich kann und so ver­lo­ren die Mäd­chen von der Höhe direkt ihr ers­tes Spiel in der ers­ten Qua­li mit 25:16 und 25:15. Dabei wären die Stol­ber­ge­rin­nen der ein­fachs­te Geg­ner an dem Tag gewe­sen..(Quelle: TuSEM Essen)

  


  

Zurück

Einen Kommentar schreiben